In der Zeit der Corona-Krise waren viele Wirtschaftszweige von großen Einbußen betroffen. Selbst der herkömmliche Einzelhandel musste Verluste hinnehmen. Wer sich allerdings wesentlich stärker in dieser schwierigen Zeit behaupten konnte, war der E-Commerce. Das Bestellen von zu Hause wurde geradezu durch die Quarantäne und das Homeoffice aufgezwungen und multipliziert. Das war nicht nur im deutschsprachigen Raum so, sondern weltweit zu beobachten.

Die Idee des eigenen Onlineshops

Vielen mag in diesem Zusammenhang die Idee gekommen sein, auch selbst in das Onlinegeschäft einzusteigen. Viele Onlineshops wie beispielsweise Zalando geben gute Beispiele ab, wie ein toller Shop aussehen und aufgebaut sein könnte. Der genannte Onlineshop verrät sein Geheimrezept und sogar das Software-Tool, das dahintersteckt, nicht. Aber Business-Interessenten können natürlich ihre eigene Recherche nach dem richtigen Tool betreiben.

Eine empfehlenswerte Onlineshop-Software ist zum Beispiel Shopify, das gerade für Einsteiger ein absolut gutes Shopsystem darstellt. Das Preismodell ist auf drei unterschiedlichen Ebenen gesplittet. Der Vorteil ist, dass sich diese nicht nach der Anzahl der Produkte oder dem Traffic auf der Webseite richten. Es geht vielmehr um eine Unterteilung in Nutzungsrechte. So können bei einer günstigen Einsteiger-Variante namens Shopify Basic zwei Mitarbeiter Zugriff auf das Shopsystem erhalten. In der Regel reicht das, damit der Onlineshop sogleich beginnen kann.

Die Aufmachung ist sehr übersichtlich und intuitiv gestaltet, sodass sich eigentlich jeder gut zurechtfinden kann, ohne große Vorkenntnisse haben zu müssen. Das Einstellen von Produkten und das Bearbeiten funktioniert sehr einfach.

Kundenseitig sieht der Onlineshop ebenfalls ansprechend aus und er macht auf allen Endgeräten eine gute Figur. Zusätzlich ist Shopify auch international ausgerichtet. Das bedeutet, dass Steuern und Versandkosten auf die jeweiligen Länder abgestimmt und sogleich für die Kunden angezeigt werden können. Es gibt zudem viele Bezahlmöglichkeiten, wie es kaum ein anderes Shopsystem bietet. Das sind für internationale Kunden natürlich weitere Pluspunkte. Insgesamt ist das Tool eine runde Sache, wenn gerade nicht so programmierfreudige Nutzer ihren eigenen Onlineshop eröffnen möchten.